Seit dem Schuljahr 2019/20 nimmt die LiRaS an dem Schulversuch Talentschule teil. An den Talentschulen soll exemplarisch erprobt werden, wie die Chancengleichheit im Bildungssystem unabhängig von sozialer Herkunft gelingen kann. Unser Schwerpunkt liegt im Bereich MINT.

Wir werden in den Jahrgängen des Talentschulversuchs ein besonderes fachliches Förderprofil auf- und ausbauen. (siehe Grafik: Talentschulhaus)

Die zentralen Säulen MINT und Kooperation werden im Folgenden kurz beschrieben. Ein detaillierter Überblick befindet sich im Konzeptpapier (Letter of Intent).

 


 

MINT-Schwerpunkte

Das betrifft Jahrgang 5/6:

  • sprachsensibler Mathematikunterricht mit differenzierten Zugängen.
  • Informatik: Basiskurse und PC-Führerschein (schulintern).
  • Naturwissenschaften: Einführung in experimentelles Arbeiten.
  • Technik: Anleitung zum praktischen Arbeiten.

 

Das betrifft Jahrgang 7-10:

  • Stärkung des MINT-Aspekts im Bereich der AG‘s durch externe Partner.
  • Ausweitung des Wahlpflicht-Spektrums
  • Teilnahme an Wettbewerben im MINT-Bereich (CHEM-PIONS/Dechemax, World Robot Olympiad, BioLogisch,…)
  • Schulinterne / stadtteilöffentliche Ergebnispräsentationen.

 

Profilbildung im Jahrgang 7-10:

  • Informatik: Verschränkung mit Angeboten der Berufskollegs durch Implementation einzelner Module des PC-Führerschein NRW.
  • Naturwissenschaften: Projektorientierung und Verknüpfung mit Kooperationspartnern
  • Technik: Vertiefung und Ausbau der Kooperationen mit einem berufsorientierten Schwerpunkt.

 

 

Kooperation:

Kooperationen mit außerschulischen Partnern bestehen schon über einen langen Zeitraum:

  • Kreishandwerkerschaft Bochum
  • Betriebe (z.B. Malzers, Bogestra)
  • Agentur für Arbeit
  • städtische Projekte und Einrichtungen (z.B. Stadtteilmanagement „Soziale Stadt Wattenscheid“
  • Lions-Club
  • Sternwarte Bochum
  • andere Schulen und Universitäten (z.B. TU Dortmund, VHS, TBS 1)
  • Eltern
  • ehemalige Schüler*innen

Vielen Dank für die gewinnbringende Zusammenarbeit!

Wir sind bestrebt neue Kooperationspartner zur Ausgestaltung von Angeboten im Rahmen des Ganztags auch unter MINT–Gesichtspunkten aufzubauen.

 

Aktuell in Arbeit:

Das Projekt Urban Gardening mit der VHS, dem Stadtteilbüro und der TU-Dortmund ist seit März 2019 im Gange. Es wurden Hochbeete für Kräuter und Gemüse angelegt, Obststräucher gepflanzt und ein Unterstand sowie Sitzgelegenheiten geschaffen. Die Schulbienen sind im Mai 2020 eingezogen.

Links:

https://www.waz.de/staedte/wattenscheid/aus-brachflaeche-in-wattenscheid-wird-ein-klassenzimmer-id226175051.html